SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Italien >> Ladinische Sagenwelt

   
 

DIE KIRCHE ZUM HL. KREUZ

Kirche und Hospiz zum Heiligen Kreuz © Horst Piller

Kirche und Hospiz zum Heiligen Kreuz
© Horst Piller, Februar 2006

Als fromme Gläubige die Kreuzkapelle erbauen wollten und hiefür einen schönen Platz im Tale unten ausgesucht hatten, beschädigten sich die Arbeiter gar oft und schlugen sich tiefe Wunden. Desungeachtet fuhr man fort, die Kirche zu bauen; da aber flogen unbekannte Vögel herbei, trugen einige blutbespritzte Holzspäne auf die Anhöhe empor und zeichneten mit diesen deutlich den Grundriß der neuen Kirche. Nun verstand man den Wink des Himmels und baute die Kirche an der von den Vögeln bezeichneten Stelle. (Abtei.)

Quelle: Heyl, Johann Adolf, Volkssagen, Bräuche und Meinungen aus Tirol, Brixen 1897, Nr. 293, S. 177