SAGEN.at >> Sagen der Gegenwart >> Österreich >> Wien

   
 

Günstige Schokoladentorte aus Ungarn

Dieser Vorfall ist mir selbst um das Jahr 1994 herum passiert. Damals besuchte meine Familie enge Freunde zu Hause, die köstlich für uns aufgekocht haben. Nur die Desserts haben sie nicht selbst gemacht, sondern einen Tag vorher in Ungarn, wo sie damals noch öfters waren, gekauft.

Darunter war auch eine Schokoladentorte, von der ich nicht genug bekommen konnte. Ich nehme also mit der Gabel einen Bissen in den Mund, die Torte ist köstlich, und als ich beginne, den Bissen zu kauen, merke ich, daß da etwas dünnes, längliches und zu einem Ende hin dünner werdendes aus meinem Mundwinkel heraushängt. Ich nehme es in die Hand und alle fragen sich, was das wohl sein könnte. Nach gründlicher Reinigung und unter Zuhilfenahme einer Lupe stellt sich heraus, daß es sich um einen Tierschwanz handelte, wahrscheinlich von einer Maus...

Wir haben die anderen Teile des Tieres in der Torte nicht mehr gesucht. Den Gastgebern war das unheimlich peinlich und einigen ist danach schlecht gewesen. Ich habe diese Erfahrung zwar nicht unbedingt als angenehm empfunden, sie aber schnell weggesteckt. Schokoladentorte esse ich trotzdem noch immer sehr gerne!

Quelle: E-Mail-Zusendung von Michael Huber, 3. August 2006