SAGEN.at >> Informationen, Quellen, Links >> Dokumentation >> Volkskundliche Berichte aus Russland

   
 

Bildbericht Masleniza in Archangelsk. Масленица. 5.März 2006
© Oksana Fedotova

Am 5.März hat Archangelsk Masleniza gefeiert und sich vom Winter verabschiedet.

Die Feier begann mit einem festlichen Zug auf der Uferstraße:

Masleniza, Archangelsk © Oksana Fedotova

festlicher Umzug auf der Uferstrasse, Archangelsk
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

Masleniza, Archangelsk © Oksana Fedotova

 

festlicher Umzug auf der Uferstrasse, Archangelsk
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

Die Menschen trugen dabei die Symbole des Frühlings und des Festes - Sonne und runden Blin.

festlicher Umzug auf der Uferstrasse, Archangelsk
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

 

festlicher Umzug auf der Uferstrasse, Archangelsk
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

 

Die Strohpuppe Masleniza war selbstverständlich auch dabei:

 

Strohpuppe beim festlichen Umzug auf der Uferstrasse, Archangelsk
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

 

Die Kinder trugen auch ihre kleineren Puppen, die sie selbst gemacht haben und die mit der großen Puppe am Ende des Festes verbrannt werden mussten:

 

kleinere Puppen der Kinder
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

 

Die große Puppe Masleniza stand schon am Stadtstrand bereit:

 

Die große Puppe Masleniza, Archangelsk
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

 

Heute ist es zum ersten Mal in letzten … Jahren passiert, dass keiner geschafft hat, auf den Pfahl hinaufzusteigen. Obwohl mehr als 50 Versuche unternommen wurden.

 

Pfahl-Besteigung, Archangelsk
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

 

 

Pfahl-Besteigung, Archangelsk
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

 

Es wurden auch die neuen Methoden probiert – Pyramide z.B. Aber auch das hat nicht viel geholfen. Der Pfahl blieb eine uneinnehmbare Festung. Hat man ihn vielleicht mit zu viel Wasser übergossen?

 

Pfahl-Besteigung, Archangelsk
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

 

Nur ein Junge hat es bis zur Mitte geschafft. Aber nur bis zur Mitte. Den Hauptpreis (Reisescheck nach Ägypten für 2 Personen) wie viele andere Preise hat niemand bekommen.

 

Pfahl-Besteigung, Archangelsk
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

 

Dabei in meiner Heimatstadt Mirny (Archangelsker Gebiet), wo heute auch die Verabschiedung vom Russischen Winter gefeiert wurde, haben 2 Männer es geschafft, den Pfahl zu erklimmen.

 

Ein großes Ereignis wurde auch die Erscheinung eines Kamels in der Stadt. Wie haben sich die Kinder gefreut!!!

 

Kamel in Archangelsk
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

 

Am Ende des Festes haben sich die Menschen mit dem Winter verabschiedet, den die Strohpuppe verkörperte.

 

Strohpuppe, Archangelsk
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

 

Zur Hauptpuppe kam dann die Masleniza, die im Festzug getragen wurde, und unten wurden die kleinen Puppen gestellt, die von Kindern und Stadteinwohnern gemacht wurden.

 

Strohpuppe, Archangelsk
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

 

Selbst der Stadtbürgermeister hat die Puppe in Brand gesetzt.

 

Der Bürgermeister von Archangelsk setzt die Puppe in Brand
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

 

die brennende Puppe, Archangelsk
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

 

Als das Symbol des Winters schon m Feuer war, hat man noch eine Puppe mit 2 Köpfen dazu gestellt, die von einem Kandidaten für die Stadtratswahlen gebracht wurde (bald sind die Wahlen in Archangelsk). Auf dem Schild, den die Puppe auf der Brust hat, steht: SCHWARZER PR. Das hat allen viel Spaß gemacht, war sehr lustig!

 

die brennende Puppe, Archangelsk
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

 

 

die brennende Puppe, Archangelsk
© Oksana Fedotova, 5.März 2006

 

Morgen beginnt nun Fasten, das schöne Fest aber, das heute allen so viel Freude gebracht hat, bleibt bei uns für das ganze Jahr in Erinnerung, bis zur nächsten Masleniza-Feier :-)))

Für Fragen und Vorschläge benutzen Sie ausschliesslich das Thema Russland in unserem Forum.
Вопросы и предложения принимаются только в теме Россия на нашем форуме.
Für kommerzielle Anfragen erreichen Sie Frau Fedotova nur über den Webmaster.

© Oksana Fedotova, 2006. Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt!
© Oksana Fedotova, 2006. Все тексты и фотографии защищены авторскими правами.