SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Russland

   
 

Über die Entstehung der Erde

In unserer uralten Vergangenheit war rundherum nur Wasser, Wasser und Wasser, überall Wasser. Es gab sonst nichts anderes.

Einmal bat der Gott Inmar die Ente unter das Wasser zu tauchen um den Grund zu erreichen. Und der Gott Inmar befahl ihr, bei Ihrem Zurückkommen einige Krümchen vom Grund mitzubringen und nicht zu verlieren. Der Vogel tauchte ein und hackte seinen Schnabel in den Bodengrund. Dann startete sie um aufzutauchen. Beim Auftauchen nahm der Bodengrund in ihrem Schnabel an Gewicht zu, nahm und nahm zu, mehr und mehr, bis sie keinen Platz mehr im Mund hatte - sie hätte platzen können.

Als die Ente auf der Wasseroberfläche zurück war, saß dort Satan. Der Satan spottete über die Ente. Er wollte sich über den Vogel lustig machen. Die Ente ertrug ihn nicht und lachte laut auf. Dabei spuckte sie den mitgebrachten Bodengrund überall auf das Wasser aus.

Dort wo mehr Bodengrund hinfiel, entstanden die Berge. Dort wo der Bodengrund gleichmäßig hinfiel, dort entstanden die Täler und die Wiesen.

Wie könnten wir auf dieser Welt sein, wenn nicht die Ente den Bodengrund zu Gott Inmar bringen wollte?

Quelle: 1998, Konga Dorf, Janaul Bzk., Bashkiria. Übersetzt von Frau Dr. Dr. Tatiana Minniyakhmetova - Translated by Mrs. Dr. Dr. Tatiana Minniyakhmetova, August 2004.