SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Dornbirn

   
 

SAGEN AUS DORNBIRN
Gesammelt von Walter Weinzierl, 1967

Walter Weinzierl, Sagen aus Dornbirn

VORWORT

Es hieß immer, Dornbirn wäre arm an Sagen und man könnte es tatsächlich meinen, wenn man Dr. F. J. Vonbuns Vorarlberger Sagenbuch nachblättert. Aber schon lange schien mir die Sagenarmut unserer Stadt unglaubwürdig, denn bei den Bergbauern und den alten Geschlechtern mußte doch noch manches in mündlicher Überlieferung weiterleben. Deshalb hielt ich vor einigen Jahrzehnten durch einen Fragebogen für das Stadtbuch Dornbirn Umschau und siehe da, es kam eine ganze Anzahl von Sagen zum Vorschein, besonders schöne steuerte A. Winsauer von Haselstauden bei.

Durch diesen Erfolg ermuntert, bat ich vor nunmehr 25 Jahren, den verstorbenen Schulleiter Theo Bildstein, er möge Dornbirns Lehrerschaft dazu anhalten, in allen Schulen, als Hausaufgabe einmal die örtliche Sage aufschreiben zu lassen. Schulleiter Bildstein kam meiner Bitte nach und der Erfolg war hervorragend. Einige weitere Sagen verdanke ich Dr. Gebhard Winsauer, Dr. Paul Stroh und etliche wurden mir persönlich von alten Dornbirnern mitgeteilt. Somit hat ein Großteil der Bevölkerung am Zustandekommen dieser Sammlung mitgearbeitet und ihr gebührt unser Dank, daß dieses wertvolle Gut aufgeschrieben wurde und erhalten bleibt.


Dornbirn 1967.
Walter Weinzierl