SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Dornbirn

   
 

WIE DER JUNKERNGEIST ERLÖST WURDE

Spät nachts ging einmal ein Angetrunkener von der Kehlen die alte Landstraße hinab. Da hörte er den Junkerngeist hinter sich fragen: „Wo soll ich ihn stecken?" Der Betrunkene antwortete ihm lallend: „Du Narr, ins alte Loch!" — „Vergelts Gott, jetzt bin ich erlöst!", dankte ihm der Geist und seit der Zeit mußte er nicht mehr geistern.


Quelle: Walter Weinzierl, Sagen aus Dornbirn, Dornbirn 1968, S. 42