SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Dornbirn

   
 

DIE GOLDENE SCHLANGE

Der letzte Ritter, der auf Burg Knie hauste, war roh und quälte die Bauern. Er verlangte Wucherzinsen und hatte ein Bauer ein schönes Stück Vieh im Stall, dann kam er und nahm es ihm weg.

Als der Ritter starb, wurde er zu einer Schlange, die ruhelos umherirrt. Einmal sahen Bauern, wie sie von Burg zum Bache kroch und wieder zurück.


Quelle: Walter Weinzierl, Sagen aus Dornbirn, Dornbirn 1968, S. 53