SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Dornbirn

   
 

WIE EIN KEHLEGGER PLÜNDERNDE KRIEGSKNECHTE GETÄUSCHT HAT

Auf Vintione, der Kehlegger Viehweide, standen etliche Häuser. — Zur Pestzeit, als plündernde Kriegsknechte die Gegend unsicher machten, schlug einer der Bauern auf Vintione seine Kuh nieder und ließ sie vor dem Hause liegen, um die Pest vorzutäuschen. Wirklich kamen Kriegsknechte, sahen die verendete Kuh und von Entsetzen gepackt, flohen sie, so schnell sie konnten, und schrien: „Die Pest! Die Pest!"


Quelle: Walter Weinzierl, Sagen aus Dornbirn, Dornbirn 1968, S. 84