SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Dornbirn

   
 

DER BÜNDTLITTENBOCK
(Aus Dr. F. J. Vonbuns Sagen, nach Dr. Spiegels Aufzeichnung)

In der Bündtlitten bei Dornbirn zeigt sich nachts oft ein feuriger Bock, der darum auch der „Bündtlittenbock" genannt wird. Er springt, im hellen Feuerschein erglühend, von der Höhe herab, dann wieder hinan und hin und her, ein unheimlicher Anblick. So muß er glühen und springen, bis seine Stunde verronnen, worauf er hinter dem Hügel verschwindet. Dieser Geist wird schon zweihundert Jahre gesehen und man vermutet, daß er Feldfrevel verübt oder Marksteine versetzt habe.


Quelle: Walter Weinzierl, Sagen aus Dornbirn, Dornbirn 1968, S. 40