SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Montafon

   
 

DER ZAUNKÖNIG

Als unser Herr Jesus Christ in Bethlehem im Krippelein lag, hat eine große Spinne dem Weihnachtskindlein eine grausige Webe grad vor das Gesicht gerichtet. Maria fürchtet, das Gespinst könnt dem lieben Sohn in die Augen kommen, und wischt es mit den Händen fort. Aber von neuem fängt die Spinne an und zwirnt und hat im Umsehen eine neue Webe gestellt. Zuletzt kommt ein Vöglein und erbarmt sich der Not. Es pickt die große, dicke Spinne und schickt sie in sein Kröpflein hinunter. Zum Lohn hat das brave Tierlein den Königstitel bekommen und es heißt überall bei uns das "Zukünigli".

Quelle: Die Sagen Vorarlbergs. Mit Beiträgen aus Liechtenstein, Franz Josef Vonbun, Nr. 180, Seite 141