SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Montafon

   
 

Die arme Seele als Bettler

Ein Bettler saß immer am Weg vor einer Brücke. Man war ihn gewohnt, deshalb fragte niemand nach. Jeden Tag lief die ganze Schule an ihm vorbei.

Da sagte einer von den älteren Buben: „Du ich hätte Lust, den Bettler über den Zaun hinunterzuschlagen.“

Und der schlug ihn so heftig vor die Brust, daß er im tiefen Schnee über die Böschung hinunterstürzte.

Der Bettler richtete sich aber schnell auf und sprang den Buben nach. Die liefen in großer Furcht davon.

Er holte sie aber ein und sprach: „Vergelt es Gott und zahl es Gott, jetzt bin ich erlöst. Ich war ein Schulbub und schlug einen Bettler über den Zaun hinunter. Da mußte ich hier sitzen und warten, bis mir einer das gleiche tat.“

Quelle: Richard Beitl, Sagen aus dem Montafon, in: Schwäbische Monatshefte 1930, S. 557, zit. nach Sagen aus Vorarlberg, Hrsg. Leander Petzoldt, München 1994, S. 51f