SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Montafon

   
 

DER GLÜHENDE KÜCHLESPIEß

In einer Alphütte im Gauertal wollte die Milch nicht scheiden. Da sagte die Sennin erbost: "Wart, dir will ich schon unter den Hintern feuern!" Sie legte ein Eisen, ich glaube, es war der Küchlespieß, ins Feuer, und als der glühendrot war, trat in dem Sennkessel, der über dem Feuer hing, schnell die Scheidung ein. Das Wunderbare an der Sache aber war, daß unverhältnismäßig viel Bolmen ausgeschieden wurde, so daß die Sennin nicht nur alle ihre Käsger füllte, sondern auch aus der Nachbarhütte noch Schiff und Geschirr entlehnen mußte.

Quelle: Die Sagen Vorarlbergs. Mit Beiträgen aus Liechtenstein, Franz Josef Vonbun, Nr. 167, Seite 136