SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Montafon

   
 

Das Valleuer Glöckle

Es ist alter Glaube, daß manchen Glocken eine geheime Kraft innewohne, und solch ein wunderbares Glöcklein ist auch jenes von Valleu. Ein einsamer Weiler ist das am Bartelmäberg mit einer kleinen Kapelle. Die Glocke, die darin hängt, hat schon manches Wetter vertrieben, und wenn das Vieh in die Irre geht und "stöbt", muß man sie nur läuten, und alsbald wird es ruhig und findet den weg zurück. Darum ist sie bei den Bauern sehr im Ansehen, und als der Krieg kam, haben sie lieber die große aus der alten Berger Pfarrkirche zum Kanonengießen abgeliefert als ihr kleines Glöcklein. Es war verschwanden und nicht mehr zu finden; doch ist dabei kein Wunderwerk im Spiel gewesen.

Quelle: Anna Hensler, in: Rund um Vorarlberger Gotteshäuser, Heimatbilder aus Geschichte, Legende, Kunst und Brauchtum, Bregenz 1936, S. 57