SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Montafon

   
 

566. Die Wurzengräberin auf Tavamont

In einem Herbst hat einmal ein Mann auf Tavamont hinauf gehen wollen Nößer (Schafe) suchen. Wie er in ein seiniges Mahd hinaufkommt, sieht er eine wurznen und pickeln. „Wart, dich will ich schon kennen lernen!" denkt er und macht sich im Umweg zu ihr zuhin. Da ist es ein verstorbenes Weible gewesen. „Wenn du wegen dem da bist, so soll dir alles geschenkt sein!" sagt er drauf. Drauf ist sie verschwunden.

Quelle: Im Sagenwald, Neue Sagen aus Vorarlberg, Richard Beitl, 1953, Nr. 566, S. 299