SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Montafon

   
 

534. Auf dem Tannafreida

Aus einem Bergmahd am Zamang waren zwei Männer am Heimweg. Sie sahen von dort herunter ein Männlein kommen, das ihnen gar bald voraus war. Da wollten sie es einholen, aber je schneller sie liefen, desto weiter fort war es. Und sie sahen es ins „Butzhüsli" hineingehen. Es schneite fest, aber sie konnten im Schnee keine Spur finden. Da jauchzten sie. Von da an konnten sie nie mehr hell jauchzen.

Quelle: Im Sagenwald, Neue Sagen aus Vorarlberg, Richard Beitl, 1953, Nr. 534, S. 286