SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Montafon

   
 

471. Die Scheibe dem Teufel

Nahe bei der Schloßwand in Vandans ist ein felsiger Bergvorsprung, der Scheibenkopf genannt, weil in früherer Zeit dort die Burschen bisweilen Scheiben schlugen. Beim Abschlagen der Scheiben wurden sie oft jemanden gewidmet. Einmal hatte einer die Keckheit, die Scheibe dem Teufel zu widmen. Alsbald kam drunten aus dem Stall ein feuriges Schwein und lief mit der Scheibe davon.

Quelle: Im Sagenwald, Neue Sagen aus Vorarlberg, Richard Beitl, 1953, Nr. 471, S. 260