SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Montafon

   
 

485. Auf Moss

Ein Vandanser lag an einem trüben Tage auf dem Bergmahd Moss in seiner Heubarge. Da kam auf einmal über die Wand herauf eine furchtbare, nebelgraue Mannsgestalt. Die schaute unter der First ins Innere der Bärge und entfernte sich dann unter furchtbarem Gebrüll. — Die Hirten wollen wissen, daß sich in den Alpen nahes Schneewetter durch vorheriges Erscheinen oder Jauchzen der Bütze anmelde.

Bevor im Aualatschtobel bei Vandans im Jahre 1868 die Röfi ausbrach, hörte man zu gewissen Zeiten in diesem Tobel laut und unheimlich jauchzen.

Quelle: Im Sagenwald, Neue Sagen aus Vorarlberg, Richard Beitl, 1953, Nr. 485, S. 266