SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Montafon

   
 

578. Das Kellerloch

Im Bieltal in der Silvretta steht ein Häuslein, und bei dem Häuslein ist ein KeIler. Da haben Tiroler Jäger immer das Wildpret aufgehenkt. Da sind einmal drei Hirtenbuben hingegangen und haben gewettet, welcher besser das KeIlerloch treffe mit Steinwerfen. Der erst und zweit warf; beim dritten kam der Stein zurück und ein langer Arm streckte sich zum Loch heraus und dräute mit der Faust.

Quelle: Im Sagenwald, Neue Sagen aus Vorarlberg, Richard Beitl, 1953, Nr. 578, S. 304