SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Montafon

   
 

579. Der Heuschochen im Vermunt

Im Vermunt war ein Mann über der Galthütte droben am Heuen. Am Abend ging er zu den ändern zur Hütte hinunter und sie hockten im Gespräch beisammen bis gegen elf. Da brach er auf, um in seinem Heuschochen oben zu übernachten. Aber er konnte ihn nimmer finden, es führte ihn die ganze Nacht hindurch irre und am ändern Morgen waren seine Haare schneeweiß.

Quelle: Im Sagenwald, Neue Sagen aus Vorarlberg, Richard Beitl, 1953, Nr. 579, S. 304