SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Montafon

   
 

473. Im Gafrescha

Ein großer Mann mit groben Schuhen ist auch mengsmal in der Gafrescha gewesen, der hat den Leuten, wenn sie von Vandans gen Tschagguns durch die Gafrescha hinauf sind und etwas zu tragen gehabt haben, die Last so schwer gemacht, daß sie fast nimmer haben gehen mögen, und daß ihnen schlecht geworden ist. Es sei auch vorgekommen, daß sie auf ein paar Tage krank worden seien und Ruda ums Maul bekommen haben. Auch ist es geschehen, daß der Butz selbst aufgehockt ist; man hat ihn dann nicht gesehen, nur gemerkt, weil er furchtbar schwer gewesen ist. Wenn man aber zum oberen Koppele heraufkam, hat der Butz allweg abspringen müssen und es ist auf einmal wieder leichter geworden.

Quelle: Im Sagenwald, Neue Sagen aus Vorarlberg, Richard Beitl, 1953, Nr. 473, S. 262