SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Vorarlberg >> Montafon

   
  505. Der Butz in der Tanne

Ein Mann fällte auf dem Kampelljoch eine große Tanne. Da hörte er einen Geist jämmerlich klagen, daß er ihn durch das Fällen dieser Tanne obdachlos gemacht habe. Der Mann hatte Erbarmen und sagte, der Butz könne mit ihm nach Haus, wenn er verspreche, die Ruhe dort nicht zu stören. Der Geist versprach es. Zu Hause entfernte der Bauer das alte Gerümpel und richtete ein prächtiges Strohlager her. Die Frau wollte immer wissen, was er da anstelle, aber der Bauer blieb die Antwort schuldig. Der Geist hielt sein Wort und ließ alle in Ruh, nur der Bauer hörte ihn von Zeit zu Zeit, wenn er sich auf dem Strohlager wälzte.

Quelle: Im Sagenwald, Neue Sagen aus Vorarlberg, Richard Beitl, 1953, Nr. 505, S. 274