SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Tirol >> Seefeld

   
 

"Unsere Frau" im Bildstock zu Leithen

Auf dem Weg in die Schloßbachklamm an der Grenze zwischen Leithen und Zirl stand seit urdenklichen Zeiten ein Bildstock mit einem wunderschönen geschnitzten Madonnenbild. Nach 1900 drohte das hölzerne Marterl zu verfallen; da errichteten die Jungbauern von Leithen an dieser Stelle für "Unsere Frau" die heutige gemauerte Bildsäule. Einer wollte das Schnitzwerk mit seinem Messer untersuchen. Doch siehe, es floß Blut aus dem Holze, und sogleich ließ er von seinem Vorhaben ab.

Madonnen-Bildstock  © Wolfgang Morscher
Der Madonnen-Bildstock in Leithen
© Wolfgang Morscher, 24. Juli 2005

Leider wurde diese Madonna mit dem Kind im Jahre 1972 gestohlen. Das Ersatzstück, das heute zu sehen ist, wurde von Johannes Obleitner gefertigt.

Quelle: Hans Schermer, Reith bei Seefled, Innsbruck 1985, S. 74.