SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Tirol >> Seefeld

   
 

Die Kröte und der Fuhrmann

Einst war ein Innsbrucker Fuhrmann durch Leithen unterwegs, da sprang ihm eine Kröte auf den Wagen. Sooft er sie auch zu vertreiben suchte, sie saß immer wieder neben ihm. Als er schließlich auf dem Kirchplatz von Seefeld hielt, saß plötzlich ein bildhübsches Mädchen neben ihm. Sie habe, so erzählte sie, zu ihren Lebzeiten eine Wallfahrt nach Seefeld versprochen, aber dieses Versprechen nicht gehalten. Nach dem Tode habe sie sich nun als Kröte auf den Weg machen müssen. Jetzt sei sie erlöst, da sie ein mitleidiger Mensch mitgenommen habe. Sie bedankte sich beim Fahrer, verschwand in die Kirche und wurde nie mehr gesehen.


Seefleder Kirchplatz©Berit Mrugalska
Seefleder Kirchplatz mit Marienbrunnen und dem "Alten Baum" (Schwarzpappel)
© Berit Mrugalska, 13. September 2004

Quelle: Hans Schermer, Reith bei Seefled, Innsbruck 1985, S. 71f.