SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Tirol >> Innsbruck Umgebung

   
 

Die verbannte Bäuerin

Die vor ein paar Jahren verstorbene Aniser Bräuerin in Hall ward, da sie nach ihrem Tode im Hause umging, von drei Serviten und dem damaligen Domdechant D., später Weihbischof in Brixen, in den Walderer Talgrund gebannt, wo sie ein Bauer, der spät nachts für sein krankes Weib zum Arzt lief, den genannten vier Herren heftig weinend nachfolgen sah.

Quelle: Die verbannte Bäuerin, Von einer Duxerin, 1847, Eduard Ille: Büschelzuig aus Tirol, ZfVk. 8, 1898, 326, zit. nach Will-Erich Peuckert, Ostalpensagen, Berlin 1963, Nr. 310, S. 166