SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Tirol >> Gschnitztal, Navis Tal, Schmirntal, Valser Tal

   
 

DAS GOLDBRÜNNDL

In früheren Jahren soll es in der Alpein ein Goldbrünndl gegeben haben. Der Besitzer verkaufte alle Jahre Gold, aber er hielt den Platz geheim. Wenn er gedrängt wurde, es zu sagen, antwortete er, er werde es vor dem Sterben tun. Er kam aber nicht mehr dazu. Er soll in Stafflach beim Sigler hinter dem Ofen gestorben sein. Nach Angabe des im Jahre 1922 verstorbenen Franz Lutz, vulgo Peterer-Franzl, soll das Goldbrünndl zwischen dem Loamer und Moars in Alpein liegen.

Quelle: Heinrich Fidler in 'Heimatsagen aus Vals', in: Tiroler Heimatblätter, Heft 7/9, 1967, Seite 82 - 83