SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Tirol >> Gschnitztal, Navis Tal, Schmirntal, Valser Tal

   
 

DAS BÖCKL

Ein Bauer ging einmal spät abends im Herbst nach Hause. Neben dem Weg sah er ein Böckl sitzen. Ja, das kann ja mein Böckl sein, meinte er und stieß mit dem Schuh daran. Als das Böckl aufstand und sich reckte und seine eigene Höhe erreichte, kam ihm die Furcht, und er fing an zu laufen. Der Bock blieb hinter ihm, bis es dem Bauern gelang, beim Riedl ins Haus hineinzuspringen.

Quelle: Heinrich Fidler in 'Heimatsagen aus Vals', in: Tiroler Heimatblätter, Heft 7/9, 1967, Seite 82 - 83