SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Tirol >> Seefeld

   
 

DER VERLORENE HOLZSCHUH

Einem Hirten, der auf einer Wiese bei Seefeld das Vieh hütete, fiel einer seiner "Knoschpen" in einen Wassertümpel und sank unter, da er mit Nägel stark beschlagen war. Nach etwa drei Jahren fand jemand diesen Holzschuh in einer Pfütze oberhalb Inzing. Da der Name des Hirten in die Sohle eingebrannt war, händigte ihn der Finder diesem wieder ein. Merkwürdig ist dabei, daß die beiden Laken auf eine so weite Strecke eine unterirdische Verbindung haben.

Wildsee in Seefeld
Hier der Wildsee in Seefeld, Tirol
© Berit Mrugalska, 13. September 2004


Quelle: Sagen aus Innsbruck's Umgebung, mit besonderer Berücksichtigung des Zillerthales. Gesammelt und herausgegeben von Adolf Ferdinand Dörler, Innsbruck 1895, Seite 150