SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Steiermark >> Sagenhaftes Hinterbergertal

   
 

3.7.3 Schätze einer anderen Welt

Das Innere des Grimming birgt ungeheure Schätze und steht mit anderen Dimensionen in Verbindung. Zu diesen Energien gibt es zwei Zugänge. Die Berichte von den Gold- und Edelsteinschätzen von überirdischer Schönheit dominieren die Grimmingsagen. In den Berichten erzeugen die Schätze ein eigenes Licht, leuchten also im Dunkeln. Die Zeitverschiebung (1 Jahr, hundert Jahre) bei Aufenthalten im Grimming deutet auf die Existenz des Zuganges in eine andere Dimension hin, von dem in vielen Mythen berichtet wird. Der Zugang zu dieser anderen Dimension, in der das Licht der Schätze sichtbar wird, kann nur an ganz bestimmten Tagen (Peter und Paul oder Fronleichnam an zwei Portalen (Steinernes Tor im Ennstal und Eisernes Tor im Hinterbergertal) erfolgen, da an diesen Tagen bzw. Portalen der Wechsel zwischen den Welten / Dimensionen möglich wird.

Quelle: Sagenhaftes Hinterbergertal, Sagen und Legenden aus Bad Mitterndorf, Pichl-Kainisch und Tauplitz vom Ende der Eiszeit bis zum Eisenbahnbau, Matthias Neitsch. Erarbeitet im Rahmen des Leader+ Projektes „KultiNat“ 2005 – 2007.
© Matthias Neitsch