SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Steiermark >> Sagenhaftes Hinterbergertal

   
 

15. Quellenangaben zu den Sagen

15.3 Zu Kapitel 6. Rauhnachtssagen und Wilde Jagd:

6.1. Die Erlösung des unschuldigen Kindes

  • Haiding 1981, S. 90

6.2. Die weiße Gams am Grimming

  • Brauner 1952, S. 45
  • Krainz 1880, S. 197
  • Lumpe 1990, S. 116

6.3. Der Alperer auf der Schneckenalm

  • Brauner 1952, S. 35
  • Lobenstock 1896, S. 406
  • Lumpe 1990, S. 94

6.4. Der Geisterjuchitzer in der Ödern

  • Brauner 1952, S. 34
  • Lobenstock 1896, S. 401

6.5. Die Schweine des Teufels in der Ödern

  • Lobenstock 1896, S. 397

6.6. Die Wilde Jagd am Radlberg

  • Lobenstock 1896, S. 398

6.7. Die Wilde Jagd beim Schmied in Krungl

  • Brauner 1952, S. 19
  • Lobenstock 1896, S. 399

6.8. Der Reithartlkogel

  • Krainz 1880, S. 291

6.9. Der Geist beim Bichlmoar

  • Lobenstock 1896, S. 355

6.10. Tiere reden in der Christnacht

  • Lobenstock 1896, S. 360

6.11. Wein im Brunnen in der Christnacht

  • Lobenstock 1896, S. 360

6.12. Christnachtsspuk beim Roner in Neuhofen

  • Lobenstock 1896, S. 354

6.13. Eine strafende Lawine in der Christnacht

  • Brauner 1952, S. 31
  • Lobenstock 1896, S. 358

6.14. Fuchsspuk in der Christnacht

  • Brauner 1952, S. 33
  • Lobenstock 1896, S. 353

6.15. Kartenspielen in der Christnacht

  • Brauner 1952, S. 31
  • Lobenstock 1896, S. 358

6.16. Hasenjagd in der Christnacht

    • Brauner 1952, S. 32
    • Lobenstock 1896, S. 353

    Quelle: Sagenhaftes Hinterbergertal, Sagen und Legenden aus Bad Mitterndorf, Pichl-Kainisch und Tauplitz vom Ende der Eiszeit bis zum Eisenbahnbau, Matthias Neitsch. Erarbeitet im Rahmen des Leader+ Projektes „KultiNat“ 2005 – 2007.
    © Matthias Neitsch