SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Österreich >> Steiermark >> Sagenhaftes Hinterbergertal

   
 

Danksagung

Der Text zu diesem Buch entstand im Rahmen des heimatkundlichen Forschungs- und Ent-wicklungsprojektes „KultiNat“ im Auftrag der Marktgemeinde Bad Mitterndorf im Rahmen des mit europäischen Fördermitteln unterstützten Regionalentwicklungsprogrammes „LEADER+“. Ohne die Unterstützung und Zusammenarbeit der drei Hinterbergergemeinden und der „RegioZ“ wäre sein Erscheinen nicht möglich gewesen. Besonderer Dank gilt auch den vielen en-gagierten Institutionen, Organisationen und Menschen, die durch Informationen und inhaltliche Unterstützung zum Gelingen beigetragen haben:

Dr. Eduard Gugenberger, Hans Steinbrecher, Dr. Günther Marchner, Markus Plasencia, den Bediensteten des Landesmuseums Schloss Trautenfels, Franz Strick, Herbert Neuper, Martin Zandl, Leo Hochrainer, Adolf und Roswitha Marchner, und nicht zuletzt meiner Familie, die während der Entstehung dieser Sagensammlung oft auf meine Zeit als Familienvater verzichten musste.

Quelle: Sagenhaftes Hinterbergertal, Sagen und Legenden aus Bad Mitterndorf, Pichl-Kainisch und Tauplitz vom Ende der Eiszeit bis zum Eisenbahnbau, Matthias Neitsch. Erarbeitet im Rahmen des Leader+ Projektes „KultiNat“ 2005 – 2007.
© Matthias Neitsch