SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Luxemburg

   
 

Wichtelcher auf dem Pirmesknapp

Auf dem Pirmesknapp bei Buderscheid soll einst ein Schloss der Tempelherren gestanden haben, die alle in einer Nacht umgekommen seien.

Fragt man unter dem Volke nach, was man unter Tempelherren zu verstehen habe, so heißt es allgemein, es seien kleine Männlein, Wichtelcher gewesen, die in unterirdischen, mit Ziegelsteinen erbauten Wohnungen gehaust und das Heiligtum des Berges bedient hätten.

Dasselbe wird auch erzählt von der Heidenkirch am Heiderscheidergrund. Hier sollen ebenfalls Wichtelcher in unterirdischen Ziegelwohnungen gehaust haben.

J. Prott, Pfarrer

Quelle: Nikolaus Gredt, Sagenschatz des Luxemburger Landes, Luxemburg 1883