SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Luxemburg

   
 

Die Wichtelcher zu Luxemburg

Ein Bäcker, der zu Luxemburg in der Fleischerstraße wohnte, hatte so viel Arbeit, dass er allein sie unmöglich machen konnte; Gesellen aber konnte er keine bekommen. Verdrießlich legte er sich abends zu Bett. Als er morgens aufstand, fand der überraschte Meister alle Arbeit getan. Die guten Wichtelcher hatten während der Nacht dem Manne aus der Verlegenheit geholfen. Dasselbe geschah auch an den beiden folgenden Tagen. Am vierten aber fluchte der Bäcker einmal: „Alle Teufel aus der Hölle!“ Da kamen die Wichtelcher nicht mehr zurück.

Quelle: Nikolaus Gredt, Sagenschatz des Luxemburger Landes, Luxemburg 1883