SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Luxemburg

   
 

Wichtelcher zu Kopstal

Wichtelcher hatte man zu Kopstal im Orte genannt Buchenfeld. Dort, erzählt man, habe man deren gesehen und auch später beim Ausgraben noch Geräte von ihnen gefunden. Dieselben seien nachts in die Ställe gegangen und hätten das Vieh gefüttert. Einst sah der Knecht des Ackerers Schneidesch ein Wichtlein nackt auf einer Kuh sitzen. Er zeigte dies dem Hausherrn an, und der Bauer legte eines Abends Kleider für das Männlein hin. Am folgenden Morgen waren die Kleider fort, aber auch die Wichtelcher waren verschwunden.

Lehrer Wahl zu Kopstal

Quelle: Nikolaus Gredt, Sagenschatz des Luxemburger Landes, Luxemburg 1883