SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Luxemburg

   
 

Der Schmillberbur bei Kontern

Im Schmillberbur, einer tiefen morastigen Quelle unterhalb Kontern, soll, wie die Sage geht, eine prachtvolle Kutsche mit sechs Pferden und sechs Personen versunken sein.

J. Prott, Pfarrer

Quelle: Nikolaus Gredt, Sagenschatz des Luxemburger Landes, Luxemburg 1883