SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Luxemburg

   
 

Die weiße Katze auf der Teichbrücke zu Ettelbrück

Jedes Jahr in der Neujahrsnacht soll zu Ettelbrück der Wassergeist der Alzet als weiße Katze auf der Alzetbrücke erscheinen. Ein Mann, welcher einst in dieser Nacht über die Brücke kam, begegnete dieser Katze, welche ihm durch den hohen Schnee folgte. Er lief eiligst seiner Wohnung zu, aber das unheimliche Tier folgte ihm auch hierhin. Er suchte durch allerhand Mittel sie aus dem Hause zu bringen, aber so oft er glaubte, dieselbe sei vor der Tür, befand sie sich wieder im Zimmer. Er legte sich zu Bett und versuchte zu schlafen, aber die Bestie setzte sich vor dasselbe und schrie mit kläglicher Stimme. Schlag ein Uhr war das Tier verschwunden, aber unser Mann fand des Morgens, dass sein Gesicht jämmerlich zerkratzt war. Das hatte ihm der Wassergeist angetan.

P. Wolff

Quelle: Nikolaus Gredt, Sagenschatz des Luxemburger Landes, Luxemburg 1883