SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Großbritannien

   
 

Lough Neagh - Die Geschichte von der versunkenen Stadt

Vor langer Zeit war Irland die Heimat von grossen Koenigreichen mit praechtigen Haeusern und Schloessern. In einem dieser Koenigreichen war eine Quelle deren man magische Kraefte zusagte. Diese Quelle verhalf den Buergern zu Reichtum doch die Bewohner wurden bald gierig. Sie beraubten und betrogen sich gegenseitig. Anfangs sah die Quelle tatenlos zu doch eines Tages stieg sie an und ueberschwemmte das ganze Koenigreich. Es heisst das man bis zum heutigen Tage die Spitzen der Tuerme des versunkenen Reiches an bestimmten Tagen inmitten des Sees unter den Wellen hervorblitzen sehen kann.

Quelle: die legende von finn mc cool, Forum-Beitrag von Mina am 6. Dezember 2005