SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Deutschland >> Hamburg

   
 

Raubburgen

Die Alster, einst oft befahren, als sie noch durch einen Kanal und lebhafte Heerstraße mit der Trave verbunden war, hatte an mehreren Stellen Burgen und Raubschlösser, z.B. Stegen (1346 oder 47 von den Hamburgern zerstört), Wohldorf (desgleichen) und die Mellenburg bei Poppenbüttel. An diesen Stätten hausen noch jetzt nächtlich die übelberüchtigten Schnapphähne und halten tolle Feste und Beratungen. Ungesehen kommen und gehen sie auf der Alster.

Quelle: Am Urdsbrunnen, Jahrgang 1-9, 1881 - 1889