SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Deutschland >> Bayern >> Spessart Sagen

   
 

Das Fräulein auf der Wildenburg

Die Bewohner des nahen Dorfes Preunschen und anderer Nachbarorte erzählen sich, dass seit langer Zeit auf der Burg ein Edelfräulein ruhelos umhergewandelt wäre. Nun standen noch vor etlichen Jahren auf dem Burgturme zwei hohe Bäume, die man schon von weitem über den Wald, der die Schlossruine umgibt, hinausragen sah. Vom Holz dieser Bäume, erzählen noch die Leute der Umgegend, wird eine Wiege gefertigt. Und wer zuerst in der Wiege liegt, wird das Burgfräulein erlösen. Bis dahin muss es in dem Gemäuer umgehen. Schon mancher Fuhrmann, der nachts mit seinen Pferden den Weg vorbeikam, der sich unterhalb der Burg hinzieht, brachte plötzlich die Tiere nicht mehr von der Stelle, und ein geheimnisvolles Licht strahlte aus der Ruine ins Tal hinab.
A. Wittmann

Quelle: Spessart-Sagen, Valentin Pfeifer, Aschaffenburg 1948, S. 143