SAGEN.at >> Traditionelle Sagen >> Deutschland >> Bayern

   
 

Schiffmeister Tettenbacher

Der Bürgermeister von Laufen, Schiffmeister Tettenbacher, sollte einst von Tittmoning eine Schiffsladung Wein nach Laufen bringen, konnte dies aber wegen des seichten Wasserstandes der Salzach nicht vollbringen. Da gelobte er, in der Wallfahrtskirche Maria Bichl zur Zeit der Maria Heimsuchungs-Oktave neun Litaneien zu stiften, und siehe da, es trat ein starker Regen ein, die Salzach schwoll an, und die Schiffe mit der Weinladung konnten ohne jede Gefahr und Schwierigkeit Laufen erreichen.

Quelle: R. von Freisauff, Aus Salzburgs Sagenschatz, Salzburg1914, S. 178, zit. nach Leander Petzold, Sagen aus Salzburg, München 1993, S. 261.