SAGEN.at >> Sagen der Gegenwart >> Österreich >> Steiermark

   
 

TABAK DETEKTIVE

Anfang der achziger Jahre führte der Monopolbetrieb "Austria Tabakwerke" eine Light-Version der in Österreich damals beliebten Zigaretten-Marke "Memphis" ein.

Die "Memphis Lights" haben eine weiße Verpackung mit blauen Schriftzügen. Gleich zur Markteinführung, die mit teuren Marketingmassnahmen begleitet war, entstand das Gerücht, die Light-version dieses Tabaks könne nur durch Waschung des Tabaks in Blausäure erreicht werden, daher sei diese Zigarette stark blausäurehaltig und die Tabakfirma halte ihr Wissen über diese zusätzliche Gesundheitsgefährdung zurück.

Selbst Trafikanten erzählten damals, die "Austria Tabakwerke" würden Detektive beauftragen, diesem geschäftsschädlichen Gerücht nachzureisen, um die Urheber ausfindig zu machen. Angeblich seien die Detektive dem Gerücht kreuz und quer durch Österreich nachgereist, hätten aber als Ergebnis nur eine erhöhte Dichte des Gerüchtes in der Steiermark abliefern können.

Quelle: mündliche Erzählung an den Autor.
© Wolfgang Morscher