SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,480
Fotos 63,152
Kommentare 56,060
Aufrufe 455,816,225
Belegter Speicherplatz 18,010.2Mb

« August 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Zufallsfotos
huetten.jpg
hölleralm
mina

[ Hölleralm ]
Imst_1940-11_c.jpg
Imst - Tirol 1940
Gerd

[ Historische Ansichtskarten ]
IMG_93062.jpg
wien bei nacht.
ratte1969

[ Wien - Ansichten aus Wien ]
Schwadorf.jpg
Am Strassenrand
harry

[ Bildstöcke ]
stadtmuseum_4.jpg
Stadtmuseum München
klarad

[ München - Ansichten aus München, Bayern ]
schiffswerft_7.jpg
Schiffswerft Klagenf
klarad

[ Städte und Stadtteilporträts ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Statusfoto Photo Options
mehr
348.jpg
268.jpg
P1170303.JPG
P1160940.JPG
Obstbluete.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Es hat die Zeiten gut überdauert, ein filigranes Jugendstilregal
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Cornelius Fabius



Erfahrener Benutzer

Registriert: Mai 2013
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1,360
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Derzeit sind es wieer einige schöne Artefakte welche in unsere Sammlungen eingefügt werden, doch ganz besonders erfreut mich dieses feine Stück Jugendstil, welches durch eine gewonnene Auktion "gerettet" werden konnte. Jugendstilregal im Eingangsbereich des elterlichen Hofes mit einem Gemälde, welches mein Vater in den frühen 90er Jahren malte. Kommen werden jetzt noch zwei oder drei Jugendstilgefäße für die Podeste. Grün und Weiß stellen bei uns vorherrschende Farben dar, die Birken die einst einmal dieser Scholle berühmte Zier gaben, sind kaum noch vorhanden, die Eichen nahmen diesen Platz ein. Der Name Birkenhain ist aber geblieben, obwohl Eichenhain sich auch prägnant gemacht hätte. So prangt der Name Birkenhain als Schild am Fenster meines frühen Kinderzimmers noch heute.

Durch die unter anderem in Brüssel verbrachte Kindheit, griff der Jugendstil stets auf eine ganz behutsame und so einfühlsame Weise, auf die Kindheit ein, meinen Eltern und Verwandten gegenüber, habe ich es nie vergessen zu danken. Man war so wundersam von diesem Stile umgeben und umfasst, dass so mancher Museumsbesuch auch immer wieder von neuem diese Faszination schon vorantrieb.
· Datum: Fr Mai 29, 2020 · Aufrufe: 177
· Dateigröße: 25.6Kb, 149.2Kb · Abmessungen: 1214 x 1600 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Es hat die Zeiten gut überdauert, ein filigranes Jugendstilregal



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:39 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at