SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,430
Fotos 61,759
Kommentare 55,358
Aufrufe 447,539,905
Belegter Speicherplatz 17,518.7Mb

« Dezember 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Zufallsfotos
07_Feistritz.jpg
Sonnenuhr Kirche Fei
SAGEN.at

[ Sonnenuhren Niederösterreich ]
IMG_6507.JPG
Hermesvilla
TeresaMaria

[ Wien - Ansichten aus Wien ]
20-3Lechquelle.jpg
Lechquelle (bzw. des
Monte Rosa

[ Quellen ]
DSC_0360.JPG
Blaues Haus in Klage
klarad

[ Architektur ]
Iris.JPG
Iris
Eisblume

[ Blütenpflanzen ]
Tulln-Karner_014.jpg
die Teufelchen im Ka
Joa

[ Benutzer Galerien ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Landschaften » Salzkammergut Photo Options
mehr
Post_Telegrafenamt_Bad_Ischl.jpg
Bad_Ischl_Bahnhof.jpg
Bad_Ischl_Post_Badestiftung.jpg
Bad_Ischl_Lehar_Filmtheater.jpg
Hallstatt11.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Bad Ischl - K.K. Post und Dr. Ritter von Wirer Badestiftung
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
SAGEN.at


Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 28,866
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Bad Ischl (468 m) - K.K. Post und Dr. Ritter von Wirer Badestiftung.
Das Post- und Telegrafenamt Bad Ischl wurde im Stil des Historismus als Prachtbau 1895 erbaut und ist außen unverändert erhalten geblieben.
Der Ischler Arzt Josef Götz erkannte die Heilwirkung des Salinewassers. Auf diese Heilwirkung wurde der Wiener Arzt Franz Wirer von Rettenbach aufmerksam und entwickelte ab 1821 systematisch in Ischl das Kurwesen. Schon nach zwei Jahren war Ischl in ganz Europa bekannt und die Infrastruktur musste ausgebaut werden. Ab 1830 wurden das Solekurbad Ischl weltbekannt und der wichtigste Kurort der Wiener Gesellschaft. Franz Wirer war auch der Wiener Leibarzt von Kaiser Franz Joseph I. Die "Dr. Ritter von Wirer Badestiftung" wurde ab 1829 von Franz Lössl im klassizistischen Stil als Solebadeanstalt erbaut und 1831 in Betrieb genommen.
Anfang der 1960er-Jahre sollte die "Trinkhalle" abgerissen werden, 1963 und 2007 wurde sie umfassend saniert.
Heute sind Post- und Telegrafenamt und Trinkhalle ein beachtliches Architekturensemble in Bad Ischl.

Ansichtskarte 1911, Stengel & Co., Dresden.

© Bildarchiv SAGEN.at
· Datum: Mo November 18, 2019 · Aufrufe: 24
· Dateigröße: 50.6Kb, 352.9Kb · Abmessungen: 2000 x 1296 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Bad Ischl, Salzkammergut, Oberösterreich, Badestiftung, Franz Wirer, Kur, Kuranstalt, Saline, Architekturgeschichte, Postamt, Post,



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:47 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at