SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,508
Fotos 64,094
Kommentare 56,582
Aufrufe 461,131,552
Belegter Speicherplatz 18,322.1Mb

« November 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Zufallsfotos
st_4_1.JPG
Lageplan
Elfie

[ Sepulkralkultur ]
greutschach7.jpg
Greutschach (Kärnten
klarad

[ Wehrkirchen, Kirchenburgen ]
L1010471_2_.jpg
Ebene der Tonkrüge
dahnoon

[ LAOS/Ebene der Tonkrüge und Umgebung ]
m_Sa1_21_12_06.jpg
Wintersonnenwende 21
baru

[ Sonne, Mond, Sterne, Planeten ]
DSC_0904.jpg
Pranger Oberwölbling
klarad

[ Rechtsdenkmäler ]
Zahnradbahn_Postkarte_2.jpg
Postkarte - Kahlenbe
harry

[ Wiener Bergbahnen ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Stilleben und Kunst Photo Options
mehr
sagen_at4.jpg
Schmetterling4.JPG
Archiv_2010_03170.jpg
Archiv_2010_00350.jpg
Archiv_2010_00340.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Venezianische Gondel auf dem Fernseher
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
SAGEN.at


Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 30,196
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Dieses Dia stammt von einem Flohmarkt und ist bedauerlicherweise in einem sehr schlechten bzw verunreinigten Zustand.

Dennoch ist der Dokumentarwert des Bildes enorm, die Beschriftung lautet schlicht "Kamin 1962".

Bemerkenswert ist die elektrisch beleuchtete Venezianische Gondel auf dem Fernseher!

© Bildarchiv SAGEN.at
· Datum: Sa Juni 19, 2010 · Aufrufe: 10055
· Dateigröße: 30.1Kb, 252.3Kb · Abmessungen: 1200 x 787 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Kamin, 1962, Gondel, Gondoliere, Venedig, Fernseher, Blumen, Stilleben

Autor
Thema  
harry
Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2005
Wohnort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11,636
Sa Juni 19, 2010 2:22pm Wertung: 10.00 

Herrlich, die beleuchtete Gondel auf dem Fernsahepparat - ja, so war's damals.

------------------------------
Harry
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Sa Juni 19, 2010 2:51pm Wertung: 10.00 

... und die Vasen, also ich seh mich auch grad mit den Schulaufgaben kämpfen!
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 30,196
Sa Juni 19, 2010 10:41pm

Bitte nicht weitersagen, aber ich habe auch so eine hübsche beleuchtete Gondel aus Venedig zu Hause. Aus meiner Sicht ein Kultgegenstand ersten Ranges

Fragen ergeben sich allerdings zum Fernseher:

- bei der Folie vor dem Bildschirm dürfte es sich wohl um einen Strahlenschutz für den Betrachter handeln?

- Wie wird dieser Fernseher bedient? Ich erkenne 4 Drehknöpfe und 4 Tasten. Kanaltasten scheinen noch zu fehlen, erfolgte hier noch eine Senderabstimmung über einen Drehkondensator?

- Welche Marke ist das Fernsehgerät?

Es wäre super, wenn sich hier ein Experte zu historischen TV-Geräten melden könnte.

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,294
Mo August 31, 2015 7:08am

Ich habe mir erlaubt, das Bild für mich etwas nachzubearbeiten und zu vergrößern, damit man mehr erkennt, stelle es aber aus diesen Gründen © Bildarchiv SAGEN.at nicht auf einen fremden Server, um es hier in meinem Antwortposting zu zeigen!

Zu deinen Fragen, das Fernsegerät betreffend:

Diese Folien wurde seinerzeit zum "Schutz" der Augen angeboten, um das grelle Licht der Bildröhre etwas abzumildern und stellen keinen Strahlenschutz vor Radioaktivität dar!

Die Drehknöpfe an der Front dienten meist für die Lautstärkeregelung, Helligkeit, Kontrast und der vertikal und horizontal Synchronisation des Bildes. Die Drehknöpfe für Kanalwahl und Feinabstimmung befinden sich an der rechten Seitenwand des Gerätes hinten und sind gerade noch sichtbar, zumindest auf dem nachbearbeiteten Bild. Die Tasten hatten meist eine Funktion, welche sich auf den Ton bezog, Höhen, Tiefen (Bässe), aber auch die Bildschärfe oder Weichzeichnung betreffend, soweit ich mich noch erinnern kann. Ich kenne das Gerät dieser Marke nicht, aber diese Geräte waren sich meist sehr ähnlich.

Bei diesem Fernsehgerät handelt es sich um den Typ Horny Hornyphon;: WT1728U/00 und es stammt aus dem Jahre 1958/59.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 30,196
Di September 1, 2015 1:37pm

Vielen Dank für Deine ausführliche Erklärung! Toll!

Es würde mich sehr freuen, wenn Du das nachbearbeitete Bild hier einstellen möchtest!

Vielleicht eine kleine Pedanterie: Bei einer Braun'schen Kathodenstrahlröhre entsteht schon eine ganz geringe Radioaktivität, nämlich Bremsstrahlung bzw. Alphastrahlung bis ein paar Zentimeter nach dem Glas. Die Folien hatten in den frühen 1980er-Jahren ein Revival, als man Büromitarbeiter die sehr nahe an den damaligen Bildschirmen saßen mit solchen Folien und Erdungsdraht vor der Strahlung auf wirkungslose Weise schützen sollte.

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,294
Mi September 2, 2015 12:02am Wertung: 10.00 

Es stimmt schon, dass eine geringe radioaktive Strahlung von den damaligen Fernsehgeräten ausgegangen ist und wer daran glaubte, dass eine solche Folie Schutz davor bietet, hat sich wohl auch eine gekauft! Das Bild habe ich aufgrund deiner Erlaubnis eingefügt!

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:00 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at