SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,424
Fotos 61,620
Kommentare 55,322
Aufrufe 446,178,336
Belegter Speicherplatz 17,473.6Mb

« November 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Zufallsfotos
Wehrkirche_Michelstetten_02.jpg
Wehrkirche Michelste
harry

[ Wehrkirchen, Kirchenburgen ]
Saegewerk_Zillertal.jpg
Sägewerk Zillertal
SAGEN.at

[ Holzverarbeitung ]
weyer_11_.JPG
Arkadenhof
Elfie

[ Dörfer und Dorfporträts ]
Kirche_unklar_1970er_2.jpg
[Gesucht] Kirche
SAGEN.at

[ Beschreibung gesucht? ]
Atelier_Hollos_Helios.jpg
CdV Damenporträt Ate
SAGEN.at

[ Fotographica und Modegeschichte 1860 bis 1920 ]
IMG_5570_sagen.JPG
Pfarrkirche St. Pant
cerambyx

[ Kirchen, Wallfahrtskirchen ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Burgen und Schlösser Photo Options
mehr
Schloss_Goldegg_03.jpg
P2037842_wiesberg.jpg
P2037837_wiesberg.jpg
Marly.jpg
irdning1.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Schloss Wiesberg
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Laus


Erfahrener Benutzer

Registriert: Oktober 2007
Beiträge: 920
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Auf einem Felsen hoch über dem Eingang des
Paznauntals erhebt sich das Schloss Wiesberg, in Tobadill, Tirol.

Durch das Hochstift Chur im 13. Jahrhundert erbaut, vom späten 13. bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts war die Burg im Besitz der Herren von Ramüs, Vasallen der Churer Bischöfe, die ihre Stammburg im Unterengadin hatten. Ende des 14. Jahrhunderts war die Burg dann als Lehen der Grafen von Tirol Eigentum der mächtigen Rottenburger, deren Stammburg sich oberhalb von Rotholz im Unterinntal befand. Seit dem Aussterben dieses Geschlechts im Jahre 1411 war Wiesberg landesfürstliches Eigentum und wurde mehrmals verpfändet, zuletzt 1770 an die Grafen von Wolkenstein, bei denen es bis 1840 verblieb. 1885 kauften die Staatsbahnen die baufällige Burg, um ungestört die Trisannabrücke errichten zu können. Nach dem Brückenbau wurde Wiesberg wieder verkauft. Nach wechselnden Besitzern begann im Mai 1945 das Oberkommando der Deutschen Wehrmacht dort Friedensverhandlungen mit den Amerikanern. Heute Privatbesitz. (nach Pinzer 1996).

Links im Bild die Trisannabrücke der Arlbergbahn,
erbaut 1884, Bezirk Landeck (Tirol).

© MM, Februar 2oo8
· Datum: Mo Februar 4, 2008 · Aufrufe: 17644
· Dateigröße: 73.0Kb, 159.6Kb · Abmessungen: 800 x 600 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Schloss Burg Wiesberg Trisannabrücke Arlbergbahn

Autor
Thema  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 28,752
Di Februar 5, 2008 3:48pm Wertung: 10.00 

Ganz tolles Bild einer sonst selten dokumentierten Burganlage!

Hast Du zufällig das Brückengebilde, welches sich im linken Bildteil dezent andeutet und zu den wichtigsten Eisenbahnbrücken der Alpen zählt, für unser Eisenbahn-Fotokapitel bei diesem herrlichen Licht auch dokumentiert?

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Laus
Erfahrener Benutzer

Registriert: Oktober 2007
Beiträge: 920
Di Februar 5, 2008 8:38pm

Das besagte Brückengebilde folgt sogleich
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:10 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at