SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,424
Fotos 61,620
Kommentare 55,322
Aufrufe 446,194,983
Belegter Speicherplatz 17,473.6Mb

« November 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Zufallsfotos
Vomperberg_1939-08-24_c.jpg
Vomperberg 1939
Gerd

[ Historische Ansichtskarten Tirol ]
Bandlkramer_02.jpg
Bandlkramerei
harry

[ Foto-Einblicke in die Arbeitswelt anderer ]
27_Juni_2006_043.jpg
27_Juni_2006_043
Larissa

[ Sport ]
Spital_Sebastianskirche_Klausen_5.jpg
Spital- oder Sebasti
SAGEN.at

[ Kirchen, Wallfahrtskirchen ]
Kitzbuehel_1910.jpg
Kitzbühel 1910
SAGEN.at

[ Historische Ansichtskarten Tirol ]
reise_zum_mond_3.jpg
Reise zum Mond auf d
klarad

[ Stilleben und Kunst ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Kunstgeschichte » Kirchen, Wallfahrtskirchen Photo Options
mehr
Absam_10.jpg
Absam_8.jpg
Wallfahrtskirche_Absam.jpg
Absam_Pfarrladen_02.jpg
Absam_Maria_Gnadenbild_03.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Wallfahrtskirche_Absam
Wallfahrtskirche Absam
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
SAGEN.at


Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 28,752
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Wallfahrtskirche hl. Michael, Absam, Tirol

Spätgotische Hallenkirche, erbaut 1420 – 1440 von Hans Sewer. Um 1780 (besonders innen) und 1898 verändert. 3schiffiges Langhaus mit Satteldach. Westfassade mit Zinnengiebel aus 1898..

Absam ist erstmals um 990 in den Brixner Traditionsbüchern urkundlich genannt. Bis 1282 gehörte Absam zur Urpfarre Thaur. Die Kirche ist dem hl. Erzengel Michael geweiht und wird erstmals 1331 urkundlich erwähnt. 1413 von bayerischen Truppen zerstört.

Die Pfarre Absam war von 1416 bis 1653 priesterlos, bis Christoph von Walpach ein Benefizium stiftete. Der erste Benefiziat war Josef von Walpach, der Sohn des Stifters. Mit der Stiftung durch Walpach war auch das Patronatsrecht (Vorschlagsrecht bei der Ernennung eines neuen Pfarrers) verbunden, das 1985 erloschen ist.

Die Wallfahrtskirche Absam ist weit über die Grenzen Tirols hinaus bekannt durch das Gnadenbild der Muttergottes . Absam ist als Wallfahrtsort kirchlich anerkannt.

© Wolfgang Morscher, 6. Oktober 2007
· Datum: Do Oktober 11, 2007 · Aufrufe: 24359
· Dateigröße: 115.9Kb, 179.0Kb · Abmessungen: 850 x 581 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Wallfahrtskirche Absam Tirol Wallfahrtsort



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:29 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at