SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,593
Fotos 65,982
Kommentare 58,595
Aufrufe 496,477,819
Belegter Speicherplatz 19,094.8Mb

« Januar 2022
SoMo DiMi DoFr Sa
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Zufallsfotos
IMG_9620.JPG
Doppelwendeltreppe,
TeresaMaria

[ Graz - Ansichten aus Graz, Steiermark ]
Hosenb_gel_Steigenberger_.jpg
Hosenbügel
pHValue

[ Alltagstechnik vor 1970 ]
44_Grimmenstein.jpg
Sonnenuhr Grimmenste
SAGEN.at

[ Sonnenuhren Niederösterreich ]
weihwasser1.jpg
Weihwasser in der St
klarad

[ Skulpturen, Bildhauerei ]
pernegg_9_.JPG
Lichtsäule
Elfie

[ Bildstöcke ]
Finkenstein.jpg
Burgruine Finkenstei
Gerd

[ Burgen und Schlösser ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Dörfer und Dorfporträts » Historische Ansichtskarten Tirol Photo Options
mehr
Pertisau_Mondschein_1898.jpg
Stams_Tirol_Faehre.jpg
Steinach_Brenner_Redlich.jpg
Hall_in_Tirol_unt_Stpltz.jpg
Lienz_Spitzkofel_99.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Steinach am Brenner gegen Gschnitztal
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
SAGEN.at


Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 31,346
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Steinach am Brenner gegen Gschnitztal mit Habicht 3279 m.
Im Vordergrund das Gleis der Brennerbahn.

Aufnahme: Karl Redlich, Innsbruck, Meranerstraße 6. Nr. F 507.

Ausführliche Übersicht über historische Fotografie in Tirol auf SAGEN.at.

© Bildarchiv SAGEN.at
· Datum: Do November 11, 2021 · Aufrufe: 197
· Dateigröße: 65.4Kb, 425.6Kb · Abmessungen: 2000 x 1297 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Steinach am Brenner, Habicht, Gschnitztal, Tirol, Wipptal, Fotogeschichte, Geschichte, Fotografie, Ansichtskarte, AK

Autor
Thema  
Saargeist
Neuer Benutzer

Registriert: Oktober 2020
Beiträge: 341
Fr November 12, 2021 3:30pm Wertung: 10.00 

Eine historisch wertvolle Aufnahme! Drucktechnisch ist die Karte auch interessant, da sie im Lichtdruckverfahren gefertigt wurde. Das erkennt man in der Vergrößerung am Runzelkorn statt den üblichen Rasterlinien. Der Lichtdruck war ein hochwertiges Druckverfahren, das nicht sehr weit verbreitet war. Durch die unregelmäßig angeordneten Farbpunkte wirken die Bilder weicher als die damals noch grob gerasterten Aufnahmen. ( Siehe Kitzbühel um 1900 )

Danke für die tolle Repro!



Saargeist
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:47 Uhr.


©2000 - 2022 www.SAGEN.at