SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,590
Fotos 65,859
Kommentare 58,524
Aufrufe 494,119,420
Belegter Speicherplatz 19,049.0Mb

« Dezember 2021
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

 
Home » Benutzer Galerien » siegi Photo Options



Staumauer Kölnbrein
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)




Foto Details
siegi


Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2007
Wohnort: Klagenfurt
Beiträge: 1,079
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Die Kölnbreinsperre im Maltatal staut den Fluss Malta.

Sperrentyp: doppeltgekrümmte Bogenmauer
Höhe: 200 m
Kronenlänge: 626m
max. Basisbreite: 41 m
Betonkubatur mit Stützkörper: 2mio. m³

Die Riesige Front der Mauer. Im Vergleich der Autokran am Bild.
· Datum: Do Juni 14, 2007 · Aufrufe: 50564
· Dateigröße: 106.2Kb, 223.3Kb · Abmessungen: 800 x 581 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Staumauer Kölnbreinsperre Maltatal Malta Kärnten

Autor
Thema  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 31,232
Do Juni 14, 2007 10:49pm Wertung: 10.00 

Grandioses Foto!
Ich möchte unbedingt einmal in Kärnten diese Staumauer sehen.

Vor etwa 15 Jahren gab es einen Artikel in der Zeitschrift "profil" über die Staumauer vom Malta-Stausee. Soweit ich mich an diesen Artikel erinnere, war schon damals die Rede von den Löchern in der Staumauer, die man auch auf Deinem Foto recht deutlich sieht. Der Wasserverlust durch diese Undichtheiten sei aber gar nicht so gering.

Und, es war in jenem Artikel auch eine - möglicherweise journalistisch überzeichnete? - These beschrieben, ein eventueller Bruch der Malta-Staumauer entspräche der größten nicht-nuklearen Zerstörungskraft auf der Erde. (bitte verzeihen, falls ich falsch zitieren sollte, der Artikel ist schon lange her)

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
siegi
Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2007
Wohnort: Klagenfurt
Beiträge: 1,079
Do Juni 14, 2007 11:01pm

Eine Führung ins Innere der Staumauer würde ich dir noch empfehlen. Das Wasser das hier eindringt soll sogar bautechnisch notwendig sein. Man kann daraus im Groben, die Spannung in der Mauer abschätzen. Zur Zeit ist der Stausee abgelassen (Intervall), um genaue Kontrollen durchführen zu können.



Bei einem Bruch der Mauer würde das Wasser ca. 20 min. nach Gmünd brauchen, da die Geschwindigkeit immer bei jedem Aufschlag bei 0 anfängt.

------------------------------
mfG siegi
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 31,232
Do Juni 14, 2007 11:51pm

Hallo Siegi,

ist eine Führung durch die Malta-Staumauer allgemein zugänglich?

Das würde mich gewaltig interessieren!

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
siegi
Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2007
Wohnort: Klagenfurt
Beiträge: 1,079
Do Juni 14, 2007 11:57pm

Servus Wolfgang!



Neben der Staumauerführung sind noch andere Sehenswerte Ausstellungen im Bereich der Mauer. Besonders die Mineralienschau.

http://www.tauerntouristik.at/de/mal...bote/index.php

------------------------------
mfG siegi
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
claru

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2005
Wohnort: Saskatchewan, Canada
Beiträge: 2,200
Fr Juni 15, 2007 10:56am Wertung: 10.00 

gar nicht mal teuer, die führungen. war als kind mal dort, ev schau ich bei einem der nächsten kärntenbesuche dort wieder mal vorbei!
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit claru's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Gerd
Erfahrener Benutzer

Registriert: Dezember 2009
Beiträge: 2,037
Sa Februar 6, 2010 8:50pm

Hallo Wolfgang !



Die Mauer musste auch saniert werden indem eine 2. Mauer davor gebaut wurde. Kosten ca. 1.000.000.000 ( 1 Milliarde ) ATS



m.f.g. GERD
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
TeresaMaria

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Beiträge: 15,148
Sa August 18, 2012 11:30am Wertung: 10.00 

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:51 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at