SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,352
Fotos 59,515
Kommentare 54,040
Aufrufe 427,262,400
Belegter Speicherplatz 16,706.1Mb

« Oktober 2018
SoMo DiMi DoFr Sa
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

 
Home » Themenübersicht » Themen » Volksreligiosität » Umgang mit dem Tod Photo Options
Bombenopfer_Moserstra_e_Salzburg_.jpg
Hopfgarten1.jpg
P1190197.JPG
mehr

  Diashow   Weiter

Bombenopfer Andenken Freidhof Maxglan
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

  Diashow   Weiter


Foto Details
pHValue


Erfahrener Benutzer

Registriert: Februar 2011
Beiträge: 2,043
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Am Stadtrand von Salzburg in Maxglan erhielt ein Wohnhaus im Dez 1944 einen Volltreffer, bei dem die ganze Familie ausgerottet wurde. Der älteste 17 jährige Sohn war irgendwo zum Arbeitsdienst eingesetzt und ist der einzige Überlebende der Familie. Im Jänner 1945 wurde er ausfindig gemacht und durfte "heim" fahren. Im verscheiten gefrorenen Garten hat er noch noch Fleischbrocken der zerfetzten Menschen gefunden. So steht es in einer vom Maxglaner Pfarrer P. Franz Lauterbacher verfaßten Chronik.
· Datum: Do August 9, 2018 · Aufrufe: 139
· Dateigröße: 34.2Kb, 607.7Kb · Abmessungen: 1600 x 1200 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Bombenopfer Salzburg 2.Weltkrieg



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:30 Uhr.


©2000 - 2018 www.SAGEN.at