SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,298
Fotos 57,341
Kommentare 52,386
Aufrufe 419,144,874
Belegter Speicherplatz 15,907.1Mb

« Dezember 2017
SoMo DiMi DoFr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Zufallsfotos
Projekt111.jpg
Familien-Portrait
Elfie

[ Fotographica und Modegeschichte 1860 bis 1920 ]
Pranger_LaaThaya_02.jpg
Pranger Laa an der T
harry

[ Rechtsdenkmäler ]
Nr510.jpg
Kohlenwäsche
bRokEnCHaRacTer

[ Industriearchitektur, Urban Exploration ]
Mein_Sommer_1929_6.jpg
Mein Sommer 1929 - F
SAGEN.at

[ Fotoalbum - Tagebücher ]
heidreich_5_.jpg
Torso der Rolandstat
Elfie

[ Denkmäler und Gedenkorte ]
margarethenstr_s_2168.jpg
gesichter wiens
CON_soleil

[ Wien - Ansichten aus Wien ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Denkmäler und Gedenkorte Photo Options
gro_g_ttfritz_24_.JPG
gro_g_ttfritz_21_.JPG
Gruber_Mohr_Oberndorf_20171112_.jpg
mehr

  Diashow   Weiter

Robot-Stein
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

  Diashow   Weiter


Foto Details
Elfie



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,791
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Gedenkstein am sogenannten Robotweg von Großgöttfritz nach Zwettl im Waldviertel.
Abtstab auf der Südseite Richtung Zwettl

Infotafel:
Dieser Stein wurde im Jahre 1998, 150 Jahre nach der Bauernbefreiung von 1848 von der Marktgemeinde Großgött¬fritz errichtet. Vorher mussten die Bauern 300 Jahre lang ihrem Grundherrn mit ihren eigenen Werkzeugen und Zugtieren unent¬geltlich Arbeit - die „Robot" - leisten. Der Weg auf dem die Bauern von Groß-weißenbach nach Stift Zwettl
gingen, heißt aus diesem Grund „Robotweg".

Der aus Weinsberger Granit bestehende Urgesteinsblock wurde von dem Bildhauer Willi Engelmayer gestaltet.
Auf dem Rücken trägt der Stein das mittelalterliche Zeichen des Bauernstandes, das „Bauernradkreuz", ein Symbol für Recht und Freiheit. Dieses ist durch die umgebende Steinsetzung räumlich dargestellt und diese sind nach den Himmels¬richtungen angelegt. In der linken Stirnfläche ist der Abtstab von Stift Zwettl eingemeißelt, während von der rechten Seitenfläche, Richtung Großweißenbach der „Sämann", das Urbild des Bauern, hervortritt.

Der Stein steht auf einem „Kraftpunkt" einer Stelle, wo sich Wasseradern kreuzen. Die an diesem Platz vorhandenen Kräfte und Schwingungen werden durch den Stein an die Umgebung ausgestrahlt.
· Datum: So Dezember 3, 2017 · Aufrufe: 47
· Dateigröße: 76.8Kb, 483.1Kb · Abmessungen: 905 x 1200 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Robot-Stein, Bauernbefreiung, Robotweg, Großgöttfritz, Zwettl, .



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:57 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at