SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,270
Fotos 56,893
Kommentare 52,061
Aufrufe 411,543,325
Belegter Speicherplatz 15,696.9Mb

« September 2017
SoMo DiMi DoFr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Zufallsfotos
IMG_0332.JPG
Friesach - Am Virgil
TeresaMaria

[ Städte und Stadtteilportraits ]
Groops-Wanderung_Hameau_035.jpg
Verliebte stört auch
Joa

[ Benutzer Galerien ]
Jakobi_St_Jakob_Thurn_3.jpg
Jakobiprozession San
SAGEN.at

[ Brauchtum ]
filmquartier_wien_105_2606.jpg
filmquartier
CON_soleil

[ Wien - Ansichten aus Wien ]
schu-neu.JPG
Schuster-Werkstatt
Elfie

[ Handwerk ]
IMG_8406.JPG
Meteoreisen, Joanneu
TeresaMaria

[ Geologie ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Natur » Pflanzen » einheimische Pflanzen » Bäume Photo Options
1104.jpg
Apfelbaum_02_R.jpg
620.jpg
mehr

  Diashow   Weiter

Keschtn-Edelkastanie-Maroni
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

  Diashow   Weiter


Foto Details
stanze


Erfahrener Benutzer

Registriert: Dezember 2009
Beiträge: 1,806
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Der Kastanienbaum

Die Kastanie gehört zusammen mit den Eichen- und Buchenarten zur botanischen Familie der Buchengewächse (Fagaceae). Das wichtigste Kennzeichen dieser Pflanzenfamilie ist die Frucht, nämlich ein verholzender, mit Schuppen oder Stacheln versehener Fruchtbecher, in dem ein hartschaliger Samen sitzt. Weltweit gibt es 13 verschiedene Kastanienarten, die sich in Größe und Form ihrer Baumkronen wesentlich voneinander unterscheiden. Die vier bedeutendsten Arten sind die europäische (Castanea sativa), die chinesische (C. mollissima), die japanische (C. crenata) und die amerikanische (C. dentata) Kastanie. Während die europäische, chinesische und amerikanische Kastanie hohe kegel- bis kugelförmige Baumkronen ausbilden, entwickeln andere Arten in Ostasien und in den südlichen USA auch oft nur kleine, runde Kronen oder wachsen strauchartig.
Aufgenommen am 08.09.2017 in Greifenburg im Obern Drautal-Kärnten
· Datum: Fr September 8, 2017 · Aufrufe: 75
· Dateigröße: 106.3Kb, 1043.7Kb · Abmessungen: 1018 x 679 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Keschtn-Edelkastanie-Maroni

Autor
Thema  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,660
Fr September 8, 2017 2:17pm Wertung: 10.00 

Wachsen die bei euch wild oder in einem Park?



Kestn haben bei uns auch die normalen Kastanien geheißen, aber ich glaube, das sagt jetzt niemand mehr.

Maroni gab es hier nicht. Inzwischen hab ich ein paar entdeckt in der Umgebung.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
stanze
Erfahrener Benutzer

Registriert: Dezember 2009
Beiträge: 1,806
Fr September 8, 2017 3:27pm

Das Wort Keschtn wird leider nur noch von uns ältern verwendet. Im "verwirrten" Sprachschatz der Jungen hört man es nicht mehr. Bei uns wachsen die Keschtnbäume noch wild. Keschtn sind die Essbaren und Wilde Kastanien heissen die anderen und werden im Winter den Wildtieren gefüttert.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:48 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at